EINFÜHRUNG INTERNETMARKETING GRUNDBEGRIFFE GELDVERDIENEN MIT mit... Produkte Sitemap IMPRESSUM
D
W
Z
E
W
...von der Gestaltung bis zum Internetmarketing
DER WEG ZUR EIGENEN WEBSITE...
© by WeKrü WebDesign 2011 made with Magix WebDesigner
Publication of this website          December 2011              Modified   2013;
EINFÜHRUNG INTERNETMARKETING EINFÜHRUNG INTERNETMARKETING GRUNDBEGRIFFE GRUNDBEGRIFFE GELDVERDIENEN MIT mit... GELDVERDIENEN MIT mit... Produkte Produkte Sitemap Sitemap IMPRESSUM IMPRESSUM

   Wie ist ein Domainname aufgebaut?

1. FIRST-LEVEL-DOMAIN 

Diese sogenannte TOP-LEVEL-DOMAIN (TLD) wird als oberste Domain im World Wide Web bezeichnet. Die TLD bezieht sich auf die Endung einer jeden Domain und steht auf  der obersten Ebene der Namensauflösung. Sie  gibt eine thematische bzw. berufsbezogene Zugehörigkeit oder das Land, in der die Registrierung der Domain vorgenommen wurde, an. Weltweit stehen mehr als 200 Top-Level-Domains zur Verfügung. Hier nur eine Auswahl der wichtigsten Domainendungen:

             DOMAINREGISTRIERUNG IN BESTIMMTEN LÄNDERN

             .at - Österreich .be - Belgien .de - Deutschland .es - Spanien .dk - Dänemark .fr - Frankreich .nl - Niederlande .eu - Europäische Union

                                              THEMATISCHE ZUGEHÖRIGKEITEN

.biz = business  ursprünglich nur für kommerzielle Angelegenheiten, heute frei zugänglich für jeden. .com  = commercial ursprünglich nur für kommerzielle Anbieter (intern.), heute frei zugänglich für jeden. info = information  für Informationsanbieter gedacht, von Anfang an für jeden frei zugänglich. .name = name  nur für natürliche Personen oder Familien (Privatpersonen), für jeden frei zugänglich. .net = network  ursprünglich für Netzverwaltungseinrichtungen gedacht, heute frei zugänglich für jeden. .org = organization ursprünglich für nicht kommerzielle Organisationen, heute frei zugänglich für jeden. .travel = travel  Reise-Industrie (z.B. Fluggesellschaften und Reisebüros).

       2. SECOND-LEVEL-DOMAIN

In der  2nd Level-Domain, dem Mittelteil des Domain-Namens,  wird in der Regel der Inhalt einer Website beschrieben und festgelegt. Zusammen mit der TLD ist diese Kombination weltweit einmalig. Bei der Bildung der Second-Level-Domain sollte man folgendes beachten: - maximal sind 63 Zeichen zulässig - 3 Zeichen müssen mindestens vorhanden sein - Buchstaben, Ziffern und Bindestriche sind erlaubt, aber keine Leerzeichen - Bindestriche am Anfang oder am Ende sind nicht erlaubt - Groß- und Kleinschreibung spielt keine Rolle.

3. THIRD-LEVEL-DOMAIN

Die 3rd-Level-Domain wird auch als Subdomain bezeichnet. Die Second-Level-Domain liegt direkt über der Subdomain und enthält diese. So ist die Subdomain eine Abgrenzung innerhalb einer Second-Level-Domain. Beispiele: service.name.com; forum.name.com; oder auch shop.name.com Die Einrichtung macht aber nur dann Sinn, wenn auch die entsprechenden Inhalte vorhanden sind. Von den Suchmaschinen wird eine Subdomain mehr beachtet, als auf ein vewiesenes Verzeichnis. Beispiel: www.name.com/service Vorteil dieser Anwendung ist, daß durch das anstelle von www eingesetzte Keyword ein vom Rest der Website abgegrenzter Bereich mit anderen Inhalten aufgerufen werden kann. Im übrigen hat die Abkürzung von World Wide Web (www) keine besondere Bedeutung für den Domainnamen. Sie können auch bei der Suche nach einer Website auf diese Eingabe verzichten und direkt mit der Second- oder Third- Level-Domain unter Angabe der TLD auf die gewünschte Website gelangen.
Ergänzende Begriffe zum Thema “Domainname”:  Privacy Protection  Zone  Zone-C (Zonenverwalter)