EINFÜHRUNG INTERNETMARKETING GRUNDBEGRIFFE GELDVERDIENEN MIT mit... Produkte Sitemap IMPRESSUM
D
W
Z
E
DER WEG ZUR EIGENEN WEBSITE...
...von der Gestaltung bis zum Internetmarketing
W
© by WeKrü WebDesign 2011 made with Magix WebDesigner
Publication of this website          December 2011              Modified   2013;
EINFÜHRUNG INTERNETMARKETING EINFÜHRUNG INTERNETMARKETING GRUNDBEGRIFFE GRUNDBEGRIFFE GELDVERDIENEN MIT mit... GELDVERDIENEN MIT mit... Produkte Produkte Sitemap Sitemap IMPRESSUM IMPRESSUM

           Was ist ein Webkatalog?

Ein Webkatalog ist ein Index von Websites, in der

diese nach einem bestimmten Schema logisch

geordnet (katalogisiert) werden und so dem

Besucher, der gezielt eine Website für sein Thema

sucht, eine Übersicht verschafft. Zu vergleichen ist

dieses Verzeichnis von Websites, daher auch oft

Webverzeichnis genannt, mit einem Bibliotheks-

index, dass aus Suchbegriffen besteht und zum

Auffinden bestimmter Artikel dient.

Alle Arbeiten von der Überprüfung der einzutragenden Websites in die Webkataloge bis zur Katalogisierung der Themen werden manuell durchgeführt, welches einen hohen Zeitaufwand mit sich bringt und daher mit einer langen Wartezeit bis zum Eintrag verbunden ist. Um eine gute Qualität eines Webkataloges oder Webverzeichnisses zu sichern, ist je nach Umfang ein entsprechender Bedarf an Mitarbeitern notwendig. Oft enthalten Webkataloge auch kurze Inhaltsbeschreibungen der dort eingetragenen Websites. Auch Querverweise zu themen- ähnlichen Websites im World Wide Web können angegeben werden. Zu den größten Webkatalogen zählen der Yahoo-Katalog und der Webkatalog von Open Directory Projekt (OPD) auch DMoz  genannt. Der Yahoo-Webkatalog ist kommerziell. Platzierungen im Verzeichnis sind käuflich. Der Eintrag in das Verzeichnis der DMoz ist frei, aber mit einer sehr langen Wartezeit verbunden. Teilweise ist in den Foren von einer kurzen Wartezeit von einige Wochen bis Jahre die Rede. Oft endet der Antrag eines Eintrages in diesen Webkatalog ohne Ergebnis und Begründung. Der DMoz-Webkatalog entstand als Konkurrenz  zum Yahoo-Webkatalog und wird ausschließlich von frei- willigen Redakteuren aus der ganzen Welt gepflegt. Die Einträge der Webkataloge von Yahoo und DMoz sind sehr begehrt, da die Such- maschinen diese sehr positiv für ein gutes Ranking bewerten. Deutsche Webkataloge sind: - Bellnet: Ca. 400.000 Einträge. Kommerzielle überregionale Einträge sind kostenpflichtig. Bellnet ist der älteste Webkatalog Deutschlands. - allesklar.de: Ca. 600.000 Websites sind hier eingetragen und beschrieben. Teilweise sind die Einträge kostenpflichtig. - Sharelook: Die Einträge sind ebenfalls teilweise kostenpflichtig. - Web.de: Ein kommerzieller Webkatalog mit ca. 400.000 Einträgen. Außerdem sind Platzierungen im Verzeichnis erkäuflich.  
Ergänzende Begriffe zum Thema “Links und Linkaufbau”:     DMOZ     Webkatalog     Externer Link     Hyperlinks     Interner Link     Link Popularität     Landing-page     Linkliste